Infos zum Chocó

Foto: Steve Cagan

Der Chocó ist eines der 32 Departamentos Kolumbiens und hat eine Fläche von 46.530 km². Es befindet sich im äußersten Nordwesten des Landes, wo es sowohl an die pazifische Küste als auch an die Karibik, sowie an den mittel-amerikanischen Nachbarstaat Panama grenzt. Die Hauptstadt ist Quibdó mit etwa 160.000 Einwohnern (Stand: 2010). Der Hauptfluss des Departamentos ist der Río Atrato welcher mit einer Gesamtlänge von ca. 750 km im karibische Meer mündet.

Der Chocó birgt einen großen Widerspruch in sich: einerseits gilt die Region in Hinblick auf seine enorme Biodiversität als eine der reichsten Gegenden der Welt, andererseits lebt ein erheblicher Anteil der Bevölkerung in großer Armut.

GEOGRAFIE & KLIMA

Der Chocó liegt in einer äquatorial-tropischen Zone, welche durch seine Lage zwischen dem pazifischen Ozean und der westlichen Andenkette (Cordillera Occidental) von relativ hohen Niederschlagsmengen geprägt wird. In der Hauptstadt Quibdó fallen z.B. durchschnittlich ca. 8.000 mm Regen pro Jahr, womit diese Gegend zu den niederschlagsreichsten der Welt zählt. Das Tiefland des Departamentos steht unter dem konstanten Einfluss feuchtschwüler Temperaturen welche das ganze Jahr über zwischen min. 23 und max. 31 Grad Celcius schwanken.

Der Osten des Departamentos wird über weite Teile von der andinen Cordillera Occidental begrenzt. Die immergrünen Berghänge ziehen sich stellenweise auf über 3.000 Meter Seehöhe empor. Höchster Berg des Departamentos ist der Cerro Tatamá im gleichnamigen Nationalpark mit einer Höhe von ca. 4.200 Metern.

Durch seine große Biodiversität und den über weite Teile des Departamentos vorherrschenden, tropischen Regenwald ist der Chocó zweifelsohne eine Ort von relevanter Bedeutung für das globale Klima.

BEVÖLKERUNG
Die Einwohnerzahl des Chocó beträgt 441.395 Personen (gem. Volkszählung von 2005). Diese Bevölkerung setzt sich wie folgt zusammen:

  • 75,68% Afrokolumbianer
  • 11,90% Indigene
  • 7,42%   Mestizen
  • 5,01%   Weiße

Quelle: Offizielle Seite der Regierung des Dep. Chocó
Stand: 2012

nach oben

X