20 Jahre Klimabündnispartnerschaft mit dem Chocó

Die am 23. November abgehaltenen Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen der Klimabündnisarbeit in Vorarlberg fanden großen Anklang. Unsere ProjektpartnerInnen aus Kolumbien nutzten dabei die Gelegenheit, ihre Arbeit im Landhaus in Bregenz einem interessierten Publikum vorzustellen.

Dank dem Vertrauen der Gemeinden und des Landes Vorarlberg in die Arbeit von Klimabündnis können wir mit Stolz auf 20 Jahre gelungene Projekt- und Lernpartnerschaft mit den indigenen Völkern des Chocó sowie den Diözesen Istmina und Quibdó zurückblicken. Geprägt wird diese Partnerschaft durch den Einsatz für Mensch und Natur, sowie durch viele Projektbesuche und Delegationsreisen in den Chocó und regelmäßige Besuche unserer ProjektpartnerInnen in Vorarlberg (Jugendgruppen, VertreterInnen der indigenen Völker und der Diözesen). Alleine im Jahr 2011 hatten wir drei Delegationsbesuche aus dem Chocó zu Gast hier in Vorarlberg.

Im Rahmen dieser Feier wurde durch Markus Faisst unserem Projektkoordinator Heinz Allgäuer-Hackl für sein langes und intensives Engagement gedankt und im Namen des Vereines als Geschenk ein Bild vom kolumbianischen Künstler Freddy Sanchez überreicht.

Unser Projektkoordinator Dipl. Ing. Guillermo Pino sowie die Bürgermeisterin von San José de Palmar berichteten über die aktuellen Entwicklungen im Projekt und erklärten den hohen Stellenwert der Kooperation mit Vorarlberg. Umrahmt wurde die Feier von kolumbianischen KünstlerInnen.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen