Ing. Georg Künz aus Nüziders im Projekteinsatz in Kolumbien

Aktuell können wir berichten, dass Ing. Georg Künz aus Nüziders sich bereit erklärt hat, unsere Arbeit in Kolumbien zum Ausbau der erneuerbaren Energie mit seinem technischen Fachwissen zu unterstützen. Dazu war er im Frühjahr für einen längeren Aufenthalt im Chocó, um die Projekte vor Ort kennen zu lernen und fachlich zu begleiten. Für dieses große ehrenamtliche Engagement bedanken wir uns im Namen des Vorstands ganz herzlich.

Georg Künz, 1943 in Krumbach geboren, absolvierte die HTL für Elektrotechnik und arbeitete dann viele Jahre bei Firmen wie VIW, Sulzer-Escher-Wyss, Kranbau Künz, Liebherr Nenzing, Thien-Elektromaschinenbau und zuletzt bei Jenni Satteins.

Daneben war er ehrenamtlich als e5-Teamleiter in Nüziders und als Mitglied der ARGE Erneuerbare Energie tätig. Dabei sammelte er unter anderem Erfahrungen im Bau von Kleinwasserkraftwerken und PV-Anlagen. Seit 1994 betreibt er übrigens eine eigene PV-Anlage mit 1,5 kWp.

Als rüstiger Neo-Pensionist möchte er seine langjährige berufliche Erfahrung und seine Expertise jetzt im Klimabündnis einbringen. Der geplante viermonatige Aufenthalt bei unseren Projektpartnern im Chocó dient einerseits dem Erlernen der spanischen Sprache und andererseits der fachlichen Unterstützung bei der Errichtung von Kleinwasserkraftwerken und Biogasanlagen.

Der Vorstand freut sich sehr über dieses hohe Maß an persönlichem Einsatz. Wir bedanken uns bei Georg dafür, dass er so viel Zeit, Geld und Herzblut investiert, um unsere Klimabündnispartner in Kolumbien kennen zu lernen und bei der Umsetzung technischer Projekte fachlich zu begleiten.
 


Bericht vom 27.02.2012

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen