INTERREG Förderung

Zwei Klimabündnis OÖ Projekte sind dabei!

Zwei Klimabündnis OÖ Projekte erhalten INTERREG Förderung

Am 5. und 6. Dezember 2023 tagte in Bad Leonfelden (Hotel Bründl) der Begleitausschuss des Förderprogramms INTERREG Österreich-Tschechien. Es wurden die ersten 20 grenzüberschreitenden Projekte in der Förderperiode 2021-2027 mit rund 26 Mio. EURO an EU Fördervolumen für Maßnahmen in den Grenzregionen in Österreich und Tschechien beschlossen. Davon werden 11 Projekte in Zusammenarbeit mit oö. Projektpartner:innen umgesetzt. Darunter sind zwei Projekte des Klimabündnis Oberösterreichs.

An Lehrer:innen richtet sich das Projekt „Klimabildung in Schulen“, vom Klimabündnis OÖ. Ziel ist es eine Bildungsstrategie für die Umsetzung von Klimabildung in Schulen zu erarbeiten, welche für zukünftige Lehrpläne Anwendung finden soll.

In einem weiteren Projekt vom Klimabündnis OÖ wird die Klimawandelanpassung in den Regionen unterstützt. Beispielsweise soll durch Fachseminare und Schulungen Gemeinden, Naturschutzorganisationen und Besitzer:innen von landwirtschaftlichen Flächen der aktuelle Wissensstand für Bodenmanagement, Schutzgebiete, usw. vermittelt werden.

Das INTERREG Programm Österreich-Tschechien ist eines von 60 grenzüberschreitenden Strukturfonds-Förderprogrammen der Europäischen Union mit einem Fördervolumen von 86,8 Millionen Euro.

Insgesamt wurden vom Ausschuss 20 grenzübergreifende Projekte mit einem Fördervolumen von rund 26 Mio. Euro von den Vertreter:innen der beteiligten Regionen aus OÖ, NÖ, Wien, Südböhmen, Vysočina, Südmähren sowie der Vertreter*innen der Ministerien Österreichs und Tschechiens beschlossen.

Die 11 genehmigten oö. Projekte kommen aus den Programmschwerpunkten Forschung und Innovation, Anpassung an den Klimawandel, Bildung, Rechtliche und institutionelle Kooperation.

Kontakt

Mag.a Ulrike Singer
0732/77 26 52-22
0664/969 33 96