Lehrgang zum/zur Klimabeauftragten 2024/25

Klimabündnis Tirol ist als Bildungseinrichtung sowohl Umweltzeichen als auch Ö-Cert zertifiziert!

Drei Module zu drei bzw. zwei Tagen

In Salzburg, Vorarlberg und Tirol

Teilnehmer:innen eines Lehrgang erstellen gemeinsam ein Plakat

ganzheitlich – anwendungsorientiert – informativ – kommunikativ – vernetzt

In drei Modulen wird fundiertes Basiswissen zum Klimawandel vermittelt. Gemeinden, Betriebe und Organisationen erhalten durch Klimabeauftragte kompetente Ansprechpersonen für Fragen des Klimaschutzes und der Klimawandelanpassung und neue Impulse für die eigene Praxisarbeit. Renommierte Expert:innen präsentieren praktische Grundlagen für nachhaltige lokale Klimaarbeit. Praktiker:innen teilen ihre Best-Practice-Beispiele und liefern Ideen für die Umsetzung im eigenen Handlungsbereich. Zusätzlich wird im Rahmen des Lehrgangs ein konkretes Projekt zur Umsetzung in der Gemeinde, dem Betrieb bzw. der Organisation ausgearbeitet.

Online- Fragestunde zum Lehrgang

Alles über den Lehrgang zum/zur Klimabeauftragten: Informationen, Fragen und Antworten in der Online Fragestunde via ZOOM.

WANN: Mittwoch den 12. Juni 2024 von 16:00 – 16:45 Uhr

Wie kann ich daran teilnehmen?

Einfach online teilnehmen via Zoom-Link.

Meeting-ID: 821 0343 4275

Kenncode: 217799

Das Programm zum Download

In Kürze ist hier das detaillierte Programm zum Download

Informationen zu den einzelnen Modulen:

Modul 1 | Stadt Salzburg – Salzburg: Mi. 09.10.2024 – Fr. 11.10.2024
Schwerpunkte: Klimawandel – Wissen, Raumplanung, Klimawandelanpassung, Gesundheit, globale Gerechtigkeit, …

Wahleinheit A  (Arbeiten mit Teams) | 06.11.2024, 16-17 Uhr | online

Modul 2 | Bildungshaus St. Arbogast, Götzis – Vorarlberg: Do. 21.11.2024 – Fr. 22.11.2024
Schwerpunkte: Energie, Mobilität, Kommunikation, Beschaffung, Abfall und Kreislaufwirtschaft

Wahleinheit B (mein Projektkonzept)  | 05.12.24, 15-17 Uhr| online

Modul 3 | Tiroler Bildungsinstitut Grillhof, Vill – Tirol: Do. 30.01.2025 – Fr. 31.01.2025
In die Umsetzung kommen (Werkzeugkoffer), Biodiversität, Ortskern und Leerstandsmanagement, Projektpräsentationen und Auszeichnung

Wissenschaftliche Leitung

Der Lehrgang wird unter wissenschaftlicher Leitung von Em.O.Univ.Prof. Dr.h.c. Helga Kromp-Kolb, Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), Zentrum für Globalen Wandel & Nachhaltigkeit,  durchgeführt.

 

Kosten

Die Kosten für den gesamten Lehrgang betragen € 2.400,-  (brutto, inkl. 10% Mehrwertsteuer). Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind in den Kurskosten bereits enthalten! Informationen zu Förderungen siehe unten.

Mit Geld und einem Pflänzchen gefülltes Glas

Bundesländer-Förderungen

 

Teilnehmer:innen in nebenstehend genannten Funktionen können die Lehrgangkosten bei den Ländern Salzburg, Tirol und Vorarlberg zur Förderung (max. 50%) einreichen.

Voraussetzung ist die Förderfähigkeit, die Teilnahme an den Modulen und die positive Bewertung der Projektarbeit (Bestätigung mittels Zertifikat).

Förderfähige sind:

  • Gemeindevertreter:nnen und –mitarbeiter:innen
  • Mitglieder von e5-Teams, Klimabündnis-Arbeitskreisen oder Pfarrgemeinderät:innen
  • Mitarbeiter:nnen von Regionalmanagements, (angehende) KEM-, oder KLAR!- Manager:innen
  • Mitarbeiter:innen der öffentlichen Verwaltung, von Tourismusverbänden und Naturparken
  • Mitarbeiter:innen aus Betrieben, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit den Inhalten des Lehrgangs beschäftigen

Anmeldung:

Bitte verwenden Sie für die Anmeldung das unten verlinkte Anmeldeformular

Anmeldeschluss: 15. September 2024!

Kontakt in den jeweiligen Bundesländern

Salzburg: Klimabündnis Salzburg
Brigitte Drabeck
E-Mail: brigitte.drabeck@klimabuendnis.at, Tel. 05572/31202-75

Vorarlberg: Energieinstitut Vorarlberg
Sebastian Kuehs
E-Mail:  sebastian.kuehs@energieinstitut.at, Tel.: 05572/31202-64

Tirol: Klimabündnis Tirol
Sonja Gamper
E-Mail: sonja.gamper@klimabuendnis.at, Tel.: 0512/583558-16

 

Der Lehrgang wird von Klimabündnis Tirol in Kooperation mit Klimabündnis Salzburg und Energieinstitut Vorarlberg organisiert und von den Ländern Tirol, Salzburg und Vorarlberg unterstützt.

 

Logoleiste Klimaschutzlehrgang 2024/25